Gehe zum Hauptinhalt

Magazin

  • Themenbeitrag

    Fokus auf den menschlichen Faktor

    Investitionen in moderne Energietechnik oder Wärmedämmung verfehlen die prognostizierte Einsparwirkung, wenn es nicht gelingt, das Verbrauchsverhalten der Wohnungsnutzer zu ändern. Mit der App „Cards“ zeigt die noventic Tochter KeepFocus in einem Kopenhagener Vorort, wie sich der Rebound-Effekt verhindern lässt.

    Mehr erfahren

  • Presse-Review
    Jan-Christoph Maiwaldt im HandelsblattJournal

    Digitalisierung eröffnet uns neue Wege

    Die Klimaziele 2050 der Bundesregierung prägen die Diskussionen der Immobilienwirtschaft. Wie sich CO2-Emissionen mit klimaintelligenter Steuerung effizienter vermindern lassen als mit teurer Dämmung und wie Mieter davon profitieren können, fragt die Handelsblattjournal-Redaktion den CEO der noventic group Jan-Christoph Maiwaldt.

    Mehr erfahren

  • News
    noventic App Cards

    Ausgezeichneter Klimaschutz per App

    Dass Klimaschutz ganz einfach sein kann, zeigt eine Entwicklung aus dem Hause noventic: Die App „Cards“ involviert Mieter spielerisch in das aktive, tägliche Energiesparen und hilft – ganz nebenbei – die Bausubstanz zu schonen. Auf dem Tag der Immobilienwirtschaft am 13. Juni 2018 wurde die App durch den Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

    Mehr erfahren

  • Interview
    Jan-Christoph Maiwaldt, CEO der noventic group

    dena-Leitstudie ‚Integrierte Energiewende‘: noventic-CEO sieht Digitalisierung als entscheidenden Hebel für mehr Klimaschutz in Gebäuden

    Hamburg/Berlin, 4. Juni 2018: Wie schaffen wir es, bis 2050 ein Energiesystem in Deutschland zu etablieren, das kaum noch CO2 ausstößt? Dieser Frage ist die Deutsche Energieagentur (dena) im Rahmen der ‚Leitstudie Integrierte Energiewende‘ nachgegangen. Mehr als 50 Verbände und Unternehmen – darunter die noventic group – haben daran mitgewirkt. Das Fazit: Deutschland kann seine Klimaziele bis 2050 erreichen. Jan-Christoph Maiwaldt, CEO der noventic group, fordert einen technologieoffenen Wettbewerb der Ideen sowie einen entschlossenen Einsatz schon bekannter sowie neuer, zukünftiger Effizienztechnologien: die klimaintelligente Steuerung von Gebäuden. So kann der beschriebene Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand für Gebäudeeigentümer und Mieter tragbar bleiben.

    Mehr erfahren

  • Themenbeitrag

    Bezahlbares Wohnen und energetische Sanierung – ein Widerspruch? Streitgespräch auf den Berliner Energietagen 2018

    Warme Räume, gutes Raumklima – bei sinkenden Energieverbrauchskosten. Und damit auch noch etwas für den Klimaschutz tun. Das klingt gut – kostet aber in der Herstellung. In der öffentlichen Wahrnehmung gehen bei energetischen Sanierungen von Gebäuden häufig Mieterhöhungen einher, die die eigene Wohnung unbezahlbar machen. Ist das so?

    Mehr erfahren

  • Glossar

    Vermieter-Mieter-Dilemma

    Wenn der Ertrag für einen Investor ausbleibt, weil er vom Nutznießer seiner Investition für den neu geschaffenen Vorteil keine Rückzahlung erhält, spricht man vom Investor-Nutzer-Dilemma. Die gesetzlichen Regeln zur energetischen Modernisierung von Wohngebäuden, mit denen die Klimaziele der Bundesregierung bis 2050 erreicht werden sollen, werfen dieses Problem immer wieder auf. Deswegen wird in diesem Kontext auch der Begriff Vermieter-Mieter-Dilemma verwendet.

    Mehr erfahren